7b In D aktuell verfügbare Impfstoffe gegen Originalvirus » Johnson & Johnson/ Janssen

Letzte Änderung: 25.10.2022 um 13:42 Uhr

Im Mai 2022 hat die FDA in den USA die Impfung mit Johnson & Johnson wegen Thomboserisiken/ Thrombozytopenierisiken auf solche Personengruppen beschränkt, die keine anderen Impfstoffe bekommen können. Im Ergebnis wird der Impfstoff damit künftig eher wenig Bedeutung haben.

Bei Johnson & Johnson wurden schon am 09.04.2021 Thrombosen als eventuelle Nebenwirkungen der Impfung gemeldet.

Eine "Einmalimpfung" mit diesem Vakzin ist offenbar nicht ausreichend, wie bei den anderen in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gilt das Impfschema erst nach zwei Impfdosen als vollständig abgeschlossen, wobei empfohlen wird als zweite Impfung einen mRNA Impfstoff zu nutzen.

Four serious cases of unusual blood clots with low blood platelets have been reported post-vaccination with COVID-19 Vaccine Janssen. One case occurred in a clinical trial and three cases occurred during the vaccine rollout in the USA. One of them was fatal.

https://www.ema.europa.eu/en/news/meeting-highlights-pharmacovigilance-risk-assessment-committee-prac-6-9-april-2021






Weiterführende Links zum Artikel